Das richtige Babyphone kaufen

Schläft das Kind, ist wirklich alles in Ordnung? Mit einem Babyphone können Sie den Schlaf Ihres Babys überwachen und sicherstellen, dass es ihm gut geht.

Babyphones – einfache und sichere Überwachung

Es gab einmal eine Zeit, in der ein Babyphone eher zu den Luxusgütern gehörte, es war in nur wenigen Haushalten mit Neugeborenen zu finden. Mittlerweile hat sich das praktische Gerät zu einem unentbehrlichen Utensil entwickelt, das in keiner Grundausstattung mehr fehlen darf. Es leistet einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit des Babys. Sie wissen immer genau, ob Ihr Baby wach ist oder nicht. Wenn das Kind oben in seinem Zimmer schläft und Sie mit der Zubereitung des Mittagessens beschäftigt sind, werden Sie immer mitbekommen, ob Ihr Baby wach geworden ist, ohne ständig nach oben laufen zu müssen. So können Sie auch problemlos wieder einen gemütlichen Abend mit Ihrem Partner genießen, ohne Angst um das Baby zu haben. Babyphones gibt es heute in vielen unterschiedlichen Varianten, die alle mit verschiedenen Funktionen und Eigenschaften ausgestattet sind. Neben den absoluten Klassikern, den Modellen mit einer akustischen Überwachung, stehen auch Modelle mit Bewegungsmeldern oder mit Videoüberwachung zur Verfügung.

Wann ist ein Babyphone sinnvoll?

Diese Frage stellen sich viele werdende Eltern. Sie beantwortet sich aber meistens schnell von selbst, wenn das Baby erst einmal da ist und seine ersten Schläfchen zu Hause in seinem Bettchen hält. Gerade junge Eltern sind immer etwas verunsichert, ob es dem Baby auch wirklich gut geht. Oft wird das Kind dann lieber in den Kinderwagen statt in das Bett gelegt, um es immer bei sich zu haben. Allerdings wird das Kind dabei nicht den ruhigen Schlaf bekommen, den es benötigt. Ein Babyphone bietet Sicherheit für die Eltern und einen ungestörten Schlaf für das Baby. Noch dazu ist es ja so, dass nach der Geburt auch irgendwann wieder der normale Alltag eintritt. In der Küche wartet das Geschirr, die Wäsche muss gewaschen und gebügelt werden, und auch für den Plausch mit der Nachbarin über den Gartenzaun nehmen Sie sich Zeit. Dabei möchten Sie aber dennoch immer wissen, ob es Ihrem Kind gut geht, oder ob Ihr Eingreifen erforderlich ist. Ein Babyphone hilft Ihnen dabei. Somit ist ein Babyphone für alle Eltern ein sinnvolles Gerät. Sie können den Schlaf Ihres Kindes jederzeit überwachen, ohne es in seinem Schlaf zu stören, weil Sie alle fünf Minuten am Bettchen stehen und besorgt hineinschauen. Ein Babyphone ist auch ein tolles Geschenk zur Geburt. Wenn die werdenden Eltern das Geschlecht des Kindes nicht vorzeitig bekannt geben möchten, Sie aber dennoch schon ein Geschenk kaufen wollen, ist ein Babyphone eine gute Wahl. Dann müssen Sie nicht schauen, ob Sie einen Strampler für Mädchen oder einen Strampler für Jungen kaufen sollen, ein Babyphone können die Eltern immer nutzen.

Ein Babyphone kaufen – diese Varianten stehen zur Verfügung

Die Auswahl an Babyphones ist sehr groß. Wer ein solches Babyphone kaufen möchte, sollte sich genau überlegen, welche Funktionen das Gerät haben sollte. Folgende Modelle stehen zur Verfügung:

●      Babyphone mit akustischer Übertragung

  • Diesen Klassiker kennt heute jeder. Dafür gibt es zwei Geräte. Eins der Geräte ist der Sender, dieser wird im Kinderzimmer aufgestellt. Den Empfänger nehmen Sie einfach dorthin mit, wo Sie sich aufhalten werden. Sobald das Baby ein Geräusch macht, wird dieses an das Empfangsgerät übertragen. Sollte das Kind beispielsweise weinen, können Sie sofort reagieren.

●      Babyphone mit Kamera

  • Ein Gerät mit Videoüberwachung bietet zusätzlich die Möglichkeit, auch dann ein Blick auf das Baby werfen zu können, wenn es schläft. Sicherlich können Sie während des Schlafs auch ins Zimmer gehen, allerdings kann Ihr Baby dann schnell aufwachen. Mit einem Babyphone mit Kamera ist es Ihnen möglich, nach dem Kind zu sehen, ohne dass es etwas davon bemerkt. Bei diesen Modellen ist im Sendergerät, das im Kinderzimmer steht, eine Kamera Das Empfängergerät ist mit einem Monitor ausgestattet, auf dem Sie die übertragenen Bilder sehen können.

●      Babyphone mit Bewegungs- und Geräuschmelder

  • Diese Modelle bieten eine besonders gute Sicherheit. Solche Varianten überwachen nicht nur die Geräusche des Babys, sondern auch die Bewegungen. Dafür werden Sensormatten unter die Matratze des Bettes gelegt. Diese Matten überwachen die Bewegungen des Kindes. Nehmen sie für mehr als 20 Sekunden keinerlei Atembewegung wahr, lösen sie einen Alarm

●      Weitere Funktionen

  • Die meisten Babyphones bieten noch einige weitere sehr nützliche Funktionen. Viele Modelle verfügen heute bereits über eine Einschaltautomatik. Dies bedeutet, dass die Übertragung erst dann aktiviert wird, wenn Geräusche zu hören sind. So kann Energie gespart werden, noch dazu wird die Lebensdauer der Batterien erhöht. Viele Geräte bieten auch die Möglichkeit, den Lautstärkepegel einzustellen. Damit legen Sie individuell fest, ab welcher Lautstärke sich das Gerät aktivieren soll. Möchten Sie sofort benachrichtigt werden, wenn Ihr Baby leise schnarcht, oder soll sich das Gerät erst bei lautem Weinen einstellen? Richten Sie das Gerät nach Ihren individuellen Bedürfnissen und Wünschen ein. Einige Modelle bieten auch die Möglichkeit eines Vibrationsalarms. Wenn Sie bei sich im Wohnzimmer in einer geselligen Runde zusammensitzen und es doch einmal etwas lauter wird, bemerken Sie durch die Vibration dennoch, dass Ihr Kind aufgewacht ist. Etwas ganz Besonderes sind Modelle, die auf Wunsch Musik abspielen oder ein sanftes Nachtlicht Beide Funktionen werden über das Elterngerät eingestellt. Sie sind sehr gut geeignet, um das Baby schnell zu beruhigen, beispielsweise wenn es seinen Schnuller verloren hat, ohne gleich ins Zimmer gehen zu müssen. Viele Babys sind dann schnell wieder beruhigt und schlafen weiter.

Digital oder analog – Sie haben die Wahl

Die moderne Technik wird immer ausgefeilter. Neben den klassischen analogen Babyphones gibt es heute auch digitale Geräte. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile.

Analoges Babyphone

Analoge Geräte bestehen aus einem Sender und einem Empfänger. Für die Nutzung stehen Ihnen 8 Funkkanäle zur Verfügung, unter denen Sie einen auswählen müssen. Die Babyphone Reichweite, über die Sie die Geräusche Ihres Kindes hören können, liegt zwischen 100 und 300 Metern (im freien Feld). Ein großes Problem ist allerdings, dass analoge Geräte für gewöhnlich unverschlüsselt senden. Das bedeutet, dass sie nicht abhörsicher sind. Zudem sind sie auch noch sehr störanfällig. Befinden sich in der näheren Umgebung andere Geräte, die Funksignale senden, kann der Empfang sehr schlecht werden. Es ist sogar möglich, dass es zu Ausfällen kommt. Weiterhin ist zu beachten, dass die angegebene Reichweite meistens ohne Hindernisse irgendeiner Art gemessen wurde. In einem Haus mit sehr dicken und kompakten Wänden ist es durchaus möglich, dass die Reichweite viel niedriger ist als angegeben. Analoge Babyphones bieten drei Vorteile:

 

  • Eine einfache Handhabung
  • Günstig in der Anschaffung
  • Geringe Strahlenbelastung

 

Besonders wegen der geringen Strahlenbelastung entscheiden sich noch immer viele Eltern für ein analoges Babyphone. Zwar ist es so, dass die Elektrosmog-Belastung der digitalen Geräte als unbedenklich eingestuft wird, dennoch möchten viele Eltern nichts riskieren.

Digitales Babyphone

Digitale Geräte gelten als besonders störungsfrei und abhörsicher. Durch die meistens verwendete DECT-Technologie erhalten Sie einen kristallklaren Klang. Auch die Reichweite ist höher als die analoger Modelle, sie liegt bei rund 200 bis 500 Metern (im freien Feld). Viele Modelle verfügen zudem über eine automatische Kanalwahl. Diese sorgt dafür, dass immer ein störungsfreier Kanal gefunden werden kann. Allerdings ist es so, dass digitale Geräte eine höhere Funkintensität aufweisen, ebenso wie eine höhere elektromagnetische Strahlung. Diese gilt allerdings als unbedenklich. Eine große Auswahl bietet hier die Babyphone Philips Avent Reihe. Wichtig ist bei digitalen Modellen, dass Sie immer den empfohlenen Mindestabstand zum Baby einhalten. Das Gerät sollte mindestens einen Meter vom Bett entfernt aufgestellt werden. Dafür bieten sich beispielsweise Wickeltische oder Schränke an. Eine sehr moderne Variante sind Smart-Geräte, auch bekannt als Babyphone WLAN. Bei diesen Modellen ist es so, dass als Empfängereinheit ein Smartphone genutzt wird. Sollte eine stabile Internetverbindung des Smartphones bestehen, werden der Ton und das Bild aus dem Kinderzimmer direkt auf das Handy gesendet. Dafür ist allerdings eine App wie Babyphone 3G notwendig. Smart-Geräte bieten aber auch bei der Strahlenbelastung einen großen Vorteil: Das Empfangsgerät ist mit dem Router im Haus verbunden, entweder durch die Stromversorgung im Haus oder durch ein LAN-Kabel. So entsteht am Kinderbett keine Funkstrahlung, da das Signal durch den Router des Hauses geschickt wird.

Überwachung per Babyphone – sinnvoll oder nicht?

Eltern, die ihre Babys mittels eines Babyphones überwachen, werden darauf sicher eine eindeutige Antwort haben: Auf jeden Fall ist die Nutzung eines solchen Geräts sinnvoll. Welche jungen Eltern können und möchten heute ständig neben ihrem Kind sitzen, während es schläft? Gerade in den ersten Wochen schlafen die Babys ja sehr viel. Oft wird das Argument laut, dass man früher ja auch kein Babyphone hatte, und die Kinder trotzdem gut geschlafen haben. Das waren aber auch ganz andere Zeiten. Die Belastungen, denen gerade junge Mütter heute ausgesetzt sind, haben zugenommen. Immer mehr muss innerhalb einer kurzen Zeit erledigt werden, und dafür eignen sich die Schlafphasen des Kindes am besten. Gerade wer in einem Haus wohnt weiß genau, wie wertvoll ein Babyphone sein kann. Sie können sich frei bewegen und Ihre Arbeit erledigen, und haben dennoch immer Ihr Baby unter Beobachtung. Sollte es notwendig werden, können Sie gleich eingreifen. Es ist längst völlig normal geworden, das Baby in seinem Zimmer schlafen zu lassen, und sich während der Zeit an einem anderen Ort aufzuhalten. Nur so kann das Kind auch wirklich in Ruhe ohne Unterbrechungen schlafen, und gewöhnt sich gleichzeitig auch daran, dass es alleine in seinem Zimmer schläft. Babyphones sind eine Bereicherung für alle frischgebackenen Eltern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.